Ankauf von Goldbarren | Goldbarren verkaufen

Wer seinen Goldbarren verkaufen will, ist bei der Goldankaufstelle Bayern an der richtigen Stelle. Wir kaufen Ihre Goldbarren in jeder Form und Menge an.

Im folgenden finden Sie einige Informationen zum Ankauf. Wenn Sie weitere Fragen haben, rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns in einer unser Filialen.

Auch mit dem bundesweiten Postankaufservice für Edelmetalle  haben wir und unsere Kunden sehr gute Erfahrungen gemacht.

 

Wir kaufen Goldbarren aller Hersteller und Prägeanstalten an, wie z.B.:

  • Tafelbarren
  • Combibars / Kombibarren (auch wenn diese bereits geteilt wurden)
  • Goldbarren der Perth Mint
  • Kinebarren (eingeschweißt oder lose)
  • Umicore
  • Haereus-Barren

 

Gut zu wissen:

In Zeiten steigender Inflation gewinnt Gold immer mehr an Wertigkeit, denn Goldbarren gehen niemals pleite.

Schon vor 2000 Jahren wurde das Edelmetall als Geldmittel verwendet. Aufgrund unpräziser Herstellungsverfahren wurden damals Barren und nicht Goldmünzen als Zahlungsmittel verwendet. Heutzutage werden Goldbarren in festen Größen und Einheiten hergestellt.

 

Kleine Feingoldbarren wiegen zwischen 1-100g und werden ähnlich wie Münzen im Hochdruckverfahren geprägt. Durch die Prägung ähneln die Barren einer geprägten Münze. Größere Barren wiegen von 250g bis 1kg. Sie werden meist klassisch gegossen und dann mit Herstellerlogo, Gewicht und Feingehaltsangabe punziert / gestempelt. Hauptsächlich bei Barren über 250g wird meist noch eine Seriennummer eingearbeitet.

Man unterscheidet quasi zwischen geprägten Goldbarren („polierte Platte“) und gegossenen Goldbarren.

 

Erkennungsmerkmale gegossener Goldbarren:

Charakteristisch für gegossene Barren sind runde Kanten und eine nicht geradlinige Oberflächenstruktur. Ihre Form ist konisch. Bedingt durch das Gussverfahren haben nicht alle Barren das beabsichtigte standardisierte Gewicht. Daher sind an manchen Barren Feilungen erkennbar mit denen der Goldbarren auf das Zielgewicht gebracht wurde.

Übliche Gewichte bei Goldbarren sind: 1g, 5g, 10g, 20g, 1oz, 50g, 100g, 250g, 500g und 1000g = 1 Kilo.

 

Good-Delivery-Barren:

Spricht man vom Standardbarren oder Good-Delivery-Barren so ist damit eine Barren mit einem Gewicht von 400 Unzen (entspricht 12,44kg) und bei einem Feingehalt von 995 gemeint.


Münzbarren oder Stangenmünzen aus Gold:

Beispiel für einen Münzbarren in Silber und Informationen zum An und Verkauf von Barrenmünzen

Im Silberbereich haben sich in letzter Zeit diese Barrenarten verbreitet. Dies vor allem wegen der geringeren Besteuerung von Silbermünzen (7%) im Vergleich zu reinen Silberbarren (19%) - die bei den Kaufpreisen eine großen Unterschied machen.

 

  

Münzbarren in Gold der Monnai de Paris - Als Beispiel für eine Barrenmünze in Gold.

Diese Grundlage fehlt bei Goldbarren da dieses auf Grundlage der Eu Richtlinie 2006/112/EG von der USt befreit sind. Daher sind nur vereinzelt Münzbarren in Gold anzutreffen. Sollte sich bei der Besteuerung von Goldbarren künftig aber etwas ändern könnten sich aber auch Münzbarren und Stangenmünzen aus Gold durchsetzen.

 

 

 

 

 

 

Andere Länder andere Sitten:

China, Barrengold Münze, Half Tael 9999,  ½ Tael Sycee, Besondere Münze - ½ 兩 / tahil © goldankaufstelle-bayern.de Vorschaubild

Die oben beschriebene konische Barrenform ist die bei uns die am häufigsten anzutreffende. Weltweit haben sich aber auch "Barren" in anderen Formen und Einheiten durchgesetzt. Beispielsweise ist das TAEL in verschiedenen Formen wie Schiff, Blume, quadratisch oder auch als Schildkröte in China und dem asiatischen Raum anzutreffen und wird auch heute noch herausgegeben. Gerade ältere und seltene Stücke erzielen hohe Ankaufspreise. Erfahren sie mehr über die Tael-Barren...