Ständiger Münzankauf in unseren Ankaufstellen oder Münzen verkaufen per Post

München: Münzen Ankauf, Sammlermünzen, Numismatik, Münzenhandel,Goldankaufstelle in München, Lindwurmstraße 215 - Goldankauf, Silberankauf, Schmuckankauf

Goldankauf-Rosenheim: Münz Ankauf, Münzsammlung verkaufen, Silbermünzen verkaufen.

Ankaufstelle in Miesbach Wallenburgerstrasse 12 ,gegenüber Oberland Einkaufszentrum

Ankauf von Münzen, Goldmünzen, Silbermünzen sowie Gold, Silber und Schmuck per Postversand aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

Gibbon, 1.000 KIP, 1996, Laos, Endangered Wildlife

Gibbon, 1.000 KIP, 1996, Laos, Endangered Wildlife © goldankaufstelle-bayern.de

Bildgrößen: m l

Tiermünze: Der Gibbon, Münze im Wert von 1000 KIP, 1996, Laos, gefährdete Tierwelt.

Münzdaten: "Der Gibbon"

Material: Ag, Silber 925/1000
Raugewicht: 31,47 g
Feinsilberanteil: 29,11 g
Durchmesser: 38,61 mm
Dicke: 3,32 mm
Nennwert: 1000 KIP
Designer: -
Münzart: Motivmünze, Sammlermünze: Gefährdete Tierarten, Tiermünze
Tiermünze: Affe, Gibbon
Münzserie: endangered wildlife / gefährdete Tierwelt
 

Vorderseite / Avers / Bildseite: Die Silbermünze zeigt einen Gibbon, wie er sich von einem Ast zum nächsten schwingt. Um ihn herum Blätter. Links oben das Prägejahr 1996, rechts unten die Inschrift: ENDANGERED WILDLIFE.
Rückseite / Revers / Wertseite: Mittig auf der Sammlermünze ist das Staatswappen von Laos zu sehen. Es zeigt das National-Heiligtum Pha That Luang. Die Inschriften links und rechts unten verkündigen in laotischer Schrift die Wahlsprüche des Landes: Frieden, Unabhängigkeit und Demokratie sowie Einheit und Wohlstand. Das Wappen ist umgeben von der Umschrift: THE LAO PEOPLE'S DEMOCRATIC  REPUBLIC 1000 KIP (der Wert).
Rand: Riffelrand

 

Münzengerl´s Info - Tiermünze "Gibbon"
Der Lebensraum des Gibbon erstreckt sich über das Festland Südost-Asiens und über die Sunda Inseln. Er hält sich, wie auf der Münze zu sehen am liebsten auf Bäumen auf und kommt deshalb nur im tropischen Regenwald vor. Da diese aber immer mehr abgeholzt werden, ist der Lebensraum der Gibbons in Gefahr und so auch ihr Bestand. Von diesem Menschenaffen gibt es sechs Unterarten, die nach ihrem Lebensraum unterschieden werden. Eine davon ist der Schopfgibbon. Sein Zuhause liegt im Ausgabeland der Münze, Laos. Er wird bis zu 64 Zentimeter groß und wiegt höchstens 6 kg. Gibbons sind sehr schlank und charakterisieren sich durch ihre langen Arme. Um sich fortzubewegen, hangelt er sich von einem zum anderen Baum. Wenn sie am Boden sind, laufen sie auf vier Beinen, befinden sie sich auf großen Ästen bewegen sie sich zweibeinig voran. Gibbons leben monogam und zeugen mit ihrem Partner alle zwei bis drei Jahre Nachwuchs.

 

Geprägt wurde die Silbermünze Gibbon, 1996 in einer Auflage von 25.000 Exemplaren in PP = Polierte Platte.

 

Land: Demokratische Volksrepublik Laos
Staatsform: Einparteiensystem
Landeshauptstadt: Vientiane
Fläche: 236.800 km²  | Einwohner: ca.6.200.894
Währung: KIP

 



Das könnte Sie auch interessieren:

50 Dollars, 1992, Cook Islands, Endangered Wildlife, 2 Kattas, Tiermünze 5 Dollars, 1996 Cook Islands, Endangered World Wildlife, Gorilla Orang-Utan, Rp 5000, 1974, Indonesia, gefährdete Tierwelt, Silbermünze Seepferdchen, 2 Rand, 1997, Südafrika, Gefährdete Tierwelt, Silbermünze  Schimpanse, 20 Dalasis, 1994, Gambia, Gefährdete Tierwelt, Silbermünze

Zurück